Einträge: Beiträge | Kommentare

Wir über uns

Marcelino Pan y Vin wurde 1982 von Mario Vidori, einem Missionar aus L.Caccivio, Como (Italien) als Teil des Projekts “Projecto Amigo” gegründet, mit dem Ziel, eine menschenwürdige, ganzheitliche Ausbildung von arbeitenden Kindern und Jugendlichen, den sogenannten NATs (aus dem Spanischen “niños y adolescentes trabajadores”) zu fördern. Durch einen den Bedürfnissen und Wünschen, dem Alltagsleben und den Vorschlägen der NATs entsprechenden pädagogischen Einsatz, sollen die Fähigkeiten und die Kenntnisse der Kinder gefördert werden, damit sie lernen, selbständig zu handeln und fähig zu werden, Verantwortung für ihr Leben als mündige Bürger zu übernehmen. Der Sitz von Marcelino Pan y Vin befindet sich in Huamachuco, einer im nördlichen Gebiet der peruanischen Anden auf 3200 Metern Höhe liegenden Stadt, in einem trotz wertvoller und geschichtlich relevanter Kunstschätze vom Tourismus und vom Staat vergessenen Gebiet. Diese Stadt ist Provinzhauptstadt, deren Entwicklung erst in den letzten Jahren begonnen hat – im Unterschied zu den Gebieten außerhalb der Stadt, wo der größte Teil der Bevölkerung in äußersten Armutsverhältnissen lebt. Auch die Kinder leben in sehr schwierigen Verhältnissen, wenn man bedenkt, dass etwa 73,3% der Kinder zwischen 6 und 9 Jahren unter chronischer Unterernährung leiden und dass die Kindersterblichkeitsrate 45,5% erreicht. Der Großteil der Familien besteht aus Bauernfamilien, mit durchschnittlich je 5 Familienmitgliedern. Das Familieneinkommen reicht oft nicht einmal aus, um die primären Bedürfnisse zu decken. Das ist der Grund, weshalb viele Kinder und Jugendliche bereits mit 6 Jahren beginnen zu arbeiten und weshalb 10% der Minderjährigen der Bevölkerung in der Umgebung von Huamachuco arbeitstätig ist. Dies also ist das Szenario, in dem sich “PROJECTO AMIGO” mit dem Ziel bewegt, sowohl arbeitstätige Kinder und Jugendliche als auch Minderjährige zu unterstützen, die sich in schwierigen und gefährlichen Armutsverhältnissen befinden.